[Technische] Medien

»Das Bildthema ist natürlich der Kommerz und die kommerzielle Kunst, aber sein positiver Beitrag besteht in der Isolierung und Verherrlichung des »Dings«. Kommerzielle Kunst ist nicht unsere Kunst, sie ist unser Thema, und in diesem Sinne ist sie Natur; aber sie gilt als völlig konträr zur Hauptentwicklungsrichtung der Kunst während und seit der Renaissance und besonders zu der Bewegung, die unserer eigenen unmittelbar voranging, nämlich zum abstrakten Expressionismus. Kommerzielle Kunst schwimmt insofern gegen den Hauptstrom der Kunst, als sie sich auf das Ding statt auf die Umgebung konzentriert: auf die Figur statt auf denGrund

Roy Lichtenstein, 1964

»Leben vermittelt sich uns als Konvention, Gesellschaftsspiel und –gesetz. Photos sind kurzlebige Abbilder dieser Vermittlung wie die Bilder, die ich nach den Photos male. Indem sie gemalt sind, berichten sie nicht mehr über eine bestimmte Situation, die Darstellung wird absurd. Als Bild hat es eine andere Bedeutung, andere Information.«

Gerhard Richter, 1964/65

Bildrechte: Calder Foundation New York / Foto Stiftung Lehmbruck Museum Bildrechte: gemeinfrei, Foto: Peter Hinschläger Foto: Tobias Roch, Hagen Bildrechte: VG Bild Kunst, Bonn 2014

Zu Sammlung hinzufügen…

×
×
×