Recklinghausen

Recklinghausen

Aus der Tradition der Ruhrfestspiele hat sich die Geltung Recklinghausens als Kulturstadt begründet und ist bis heute Verpflichtung für die Gestaltung des kulturellen Lebens in der Stadt.

Ganzjährig finden im Ruhrfestspielhaus Gastspiele renommierter Bühnen statt. Schauspiel, Oper, Operette, Musical und Tanz haben im 1998 umgebauten Haus einen adäquaten Rahmen erhalten. Zahlreiche Theater- und Konzertveranstaltungen bietet das Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen jede Saison. Große Schauspiel- und Opernabende finden sich genauso wieder wie unterhaltsame Kabarett- und Kleinkunstveranstaltungen, der klassische Ballettabend wie die tänzerische Avantgarde.

Ein kulturelles Kernstück der Stadt liegt in der Musik. So hat sich die hier beheimatete Neue Philharmonie Westfalen einen ausgezeichneten Ruf in der Region erspielt, auch das Jugendsinfonieorchester steht für herausragende Leistung. Darüber hinaus zeichnet sich das musische Leben in der Stadt wesentlich durch eine vielfältige Chorszene aus. Neben der Pflege traditionellen Liedgutes gibt es Chorformationen, die erfolgreich neue Wege beschreiten. Durch die Zusammenarbeit mit der Neuen Philharmonie Westfalen entstehen Chorkonzerte von besonderem Rang. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind auch die Recklinghäuser Orgeltage mit Konzerten internationaler Organisten.

Bildrechte: gemeinfrei, Foto: Peter Hinschläger Bildrechte: VG Bild Kunst, Bonn 2014 Bildrechte: Calder Foundation New York / Foto Stiftung Lehmbruck Museum Foto: Tobias Roch, Hagen

Zu Sammlung hinzufügen…

×
×