• Anna Lea Hucht, Ohne Titel, 2013, © Anna Lea Hucht, Foto: Jens Ziehe
    Bonner Kunstpreis 2015 - Anna Lea Hucht
    Kunstmuseum Bonn, 17.11.16 22.01.17 …mehr
  • Max Beckmann, Im Artistenwagen (Zirkuswagen), 1940, Städel Museum, Frankfurt am Main © VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Foto: Städel Museum – U. Edelmann - ARTOTHEK
    Unheimlich. Innenräume von Edvard Munch bis Max Beckmann
    20.10.16 29.01.17, Kunstmuseum Bonn …mehr
  • Bjørn Melhus, No Sunshine, 1997, Video, Loop / Videoinstallation, Leihgabe des Künstlers, Foto: Bjørn Melhus © VG Bild-Kunst, Bonn 2016
    Geliebte Feinde – Symbolismus heute. Von Peter Doig bis Thomas Schütte
    23.10.16 19.02.17, Clemens Sels Museum Neuss …mehr
  • Thomas Huber, Der Rote Fries I, 2013, Courtesy Galerie Transit Mechelen, © VG Bild-Kunst 2016, Foto Winfried Mateyka, Berlin
    Thomas Huber Am Horizont
    29.09.16 08.01.17, Kunstmuseum Bonn …mehr
  • Mark Formanek, Standard Time Rotterdam, 2009,  Video, 24 Std., Auflage/Edition: 10, Nr. 2/10 © Mark Formanek; VG Bild-Kunst, Bonn 2016, Fotos: Soo-San Lee, Seoul/Berlin
    Echtzeit. Die Kunst der Langsamkeit
    09.06. 04.09.16, Kunstmuseum Bonn …mehr

Natur, leere Räume, Türme, Labyrinthe, Übergänge und Rückzugsorte. Auf der Insel Hombroich finden sich verschiedene Gebäude von Erwin Heerich. Entlang dieser architektonischen Skulpturen wird eine …mehr

Bon appétit (robe mauve), 1980, Sprengel Museum, Hannover, Foto: Michael Herling © 2016 Niki Charitable Art Foundation, All rights reserved

Im Rahmen der Sonderausstellung »Ich bin eine Kämpferin. – Frauenbilder der Niki de Saint Phalle« hält der Kurator und Autor Prof. Dr. Ulrich Krempel (Hannover/Berlin) einen Vortrag über die …mehr

Bon appétit (robe mauve), 1980, Sprengel Museum, Hannover, Foto: Michael Herling © 2016 Niki Charitable Art Foundation, All rights reserved

Niki de Saint Phalle. Ihre Zeit, ihr weiblicher Blick, ihre Partnerschaft

Vortrag am 20.01.17, 18:00 Uhr, Museum Ostwall im Dortmunder U

Im Rahmen der Sonderausstellung »Ich bin eine Kämpferin. – Frauenbilder der Niki de Saint Phalle« hält der Kurator und Autor Prof. Dr. Ulrich Krempel (Hannover/Berlin) einen Vortrag über die Künstlerin, ihre Zeit, ihren weiblichen Blick und ihre Partnerschaft. Das Grußwort spricht die Kuratorin der Ausstellung, Regina Selter.

Die Ausstellung im Museum Ostwall ist noch bis zum 23.04.17 zusehen.

Der Besuch der Veranstaltung im RWE Forum | Kino im U ist im Eintrittspreis für die Ausstellung inbegriffen.

(Quelle: Museum Ostwall)

Museum Ostwall im Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund
T +49 (0)231 502 47 23
F +49 (0)231 502 52 44
www.museumostwall.dortmund.de
mo(at)stadtdo.de

Di, Mi, Sa, So 11 18 Uhr
Do, Fr 11 20 Uhr

Ausstellungsansicht, Klaus Staudt. Horizonte, Leopold-Hoesch-Museum, von links: Begegnungen, 2004; Stimulierend, 2015 © VG-Bild Kunst 2016, Foto: Peter Hinschläger

Klaus Staudt (geb. 1932 Otterndorf, Niederelbe) nimmt seit den 1960er-Jahren eine bedeutende Position in der konstruktiv-konkreten Kunst ein. Für seine Reliefs und Objekte aus Holz oder Plexiglas …mehr

© Clemens Sels Museum

100 Jahre nachdem Johanna Ey ihre Galerie in Düsseldorf eröffnet hat, wird ihr als Förderin der Kunst der Moderne im nächsten Jahr ein Denkmal in der Düsseldorfer Altstadt gesetzt.

Der Künstler Bert …mehr

Wermke/Leinkauf, Entscheidungen, Berlin 2011, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Bis zum 11.12. ist im Kunstmuseum Bonn noch die Ausstellung »Ausgezeichnet #1: Wermke / Leinkauf – Terror Artists« zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung lädt das Museum am 27.11., 15:00 Uhr, zu einem …mehr

Außenansicht Leopold-Hoesch-Museum von 1914

Die Geschichte des Leopold-Hoesch-Museums in Düren steht in einer engen Beziehung zum Wallraf-Richartz-Museum in Köln. Für diese Verbindung, vor allem in der Zeit des Nationalsozialismus, steht der …mehr

Albert Mayr, »Die Tropfstudien«, Filmstill, 2015, Foto: Albert Mayr

Albert Mayr – Bildender Künstler, Musiker, Performer – ist Preisträger des MO Kunstpreises 2016, der am 18.11.16 durch die Freunde des Museums Ostwall verliehen wird. Getreu dem Motto des Preises – …mehr

John Furnival, Manhattan, 1973 Bild © the artist, 2016

Zum Wochenende der Grafik 2016 präsentiert das Museum Ostwall im Dortmunder U in seinem Grafik-Kabinett erstmals eine Auswahl von Werken aus der eigenen Sammlung zum Thema Stadt.

Von der Klassischen …mehr

Die Installation Transition beschäftigt sich mit Grenzen und Grenzüberschreitungen. Und sie beschäftigt sich mit Menschen, die sich zwischen Grenzen bewegen. Der Künstler Axel Largo hat sich ein Jahr …mehr

Foto: Matthias Zahlten, Homo Hypernaturalis, 2016

Zum Abschluss der aktuellen Ausstellung von Paul Schwer im Clemens Sels Museum Neuss realisiert der Künstler gemeinsam mit 15 Studenten seiner Klasse von der Kunstakademie Münster eine …mehr

Die Intendantin des Düsseldorfer tanzhauses nrw, Bettina Masuch, wird am 14.09. einen Vortrag über die Bewegungskünstlerin Simone Forti halten, deren Ausstellung »sound move« am 11.09. im Bonner …mehr

Stiftung Insel Hombroich, Drei Kapellen, Entwurf Per Kirkeby © Tomas Riehle/Arturimages

Die Drei Kapellen (2002) an der Raketenstation Hombroich, ein von Per Kirkeby konzipiertes Ensemble begehbarer Backstein-Skulpturen, wurden renoviert und teils neu eingerichtet.

Eine der Kapellen ist …mehr

Aimée Zito Lema, Several Forms of Friendship, 2015, Skulptur und Videoinstallation (Abbildung zeigt den Vorbereitungsprozess); Courtesy und Foto: die Künstlerin

Der neukonzipierte Dorothea von Stetten-Kunstpreis wird im Sommer 2016 zum 17. Mal verliehen und wirft einen Blick auf die junge Kunstszene der Niederlande. Von durchweg niederländischen Kunstexperten …mehr

Zu Sammlung hinzufügen…

×
×
×

Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 gibt die museumsplattform nrw einen umfassenden Einblick in die Sammlungen und Aktivitäten ausgewählter NRW-Museen – und regt damit zugleich auch ein neues Publikum zum Museumsbesuch an. Monatlich 13.000 Besucher*innen belegen das Interesse an diesem einzigartigen Instrument zum interaktiven und kommunikativen Umgang mit Kunst im Netz.

Ein intensiv gepflegter und konstant ausgebauter Newsbereich mit Hinweisen zu Ausstellungen und Veranstaltungen oder Features aus der Kunstszene NRWs gehört ebenfalls dazu. 2013 erhielt die bereits seit zehn Jahren aktive Online-Plattform den bedeutenden Grimme Online Award.

Für den Ausbau dieses Online-Angebots sind wir auf den dauerhaften Beteiligungswillen der Museen angewiesen. Auch wenn die aktive Ausgestaltung derzeit nicht erfolgen kann, laden wir Sie doch herzlich ein, unser breites Angebot zum interaktiven und kreativen Umgang mit der Bildenden Kunst und ihren vielfältigen Formen medialer Vermittlung spielerisch zu erkunden.

Ihr NRW KULTURsekretariat